Kategorien

Diese Website verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch dieser Website in Ihrem Computer dauerhaft oder temporär gespeichert werden. Zweck der Cookies ist insbesondere die Analyse der Nutzung dieser Website zur statistischen Auswertung sowie für kontinuierliche Verbesserungen.
In Ihrem Browser können Sie Cookies in den Einstellungen jederzeit ganz oder teilweise deaktivieren. Bei deaktivierten Cookies stehen Ihnen allenfalls nicht mehr alle Funktionen dieser Website zur Verfügung.Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Blogbeitrag

Mit dem Navi unterwegs
Allgemein, Marco's Motorrad

Mit dem Navi unterwegs 

Meine Ferien auf Sardinien haben einige Probleme gezeigt welches mir bis zu dem Zeitpunkt nicht bewusst war. Eigentlich hatte ich geglaubt, mein Gerät doch gut zu kennen und zu wissen wie man damit umgeht. Doch auf der Insel sind dann doch noch Probleme aufgetreten die man hätte vermeiden können.

Bedienung

Ist es in den zumeist bekannten Regionen kein Problem sich auch an die Anweisungen des Navis zu halten, so kann es in fremder Umgebung doch etwas kompliziert werden. Solange man sich auf der Strasse befindet klappt es ganz gut, wenn man sich von der Umgebung nicht all zu sehr ablenken lässt. Fährt man dann aber ins Gelände und hat nur Koordinaten zur Navigation wird das ganze etwas komplizierter. Da kann einem das Navi nur noch die Himmelsrichtung anzeigen in welcher der Zielpunkt liegt. An weiner Weggabelung im Gelände kann es dann doch etwas frustrierend sein, dass man mehr oder weniger schätzen muss, welcher Weg einen ans Ziel führt. Stellt man fest, auf dem falschen Weg zu sein bleimt einem nur das umkehren.

Technische Grenzen kennen

Irgend eine Grenze gibt es immer, man sollte sie aber auch kennen um entsprechend darauf vorbereitet sein. Wieviel Speicher hat das Gerät? Wie viele Daten, Karten, etc. können im Gerät gespeichert werden? Sollte alles eigentlich kein Problem darstellen.
Zur Planung der Sardinientour wollte ich die einzelnen Strecken als Track im Navi abspeichern. Beim Übertragen aus der PC Software an das Gerät hat es keine Probleme gegeben. Beim kontrollieren der Tracks musste ich aber feststellen, dass nicht alle Daten vorhanden waren. Erst nach längerem Suchen habe ich erfahren, dass nur eine bestimmte Anzahl Tracks im Gerät gespeichert werden können. Als Lösung bietet sich an, die einzelnen Tracks auf eine separate SD Karte zu speichern. Diese lassen sich dann einzeln importieren und verwenden.

Zusätzlicher Speicher / Funktionen

Was bietet das Navigationsgerät noch als zusätzliche Funktion? Was bringt mir etwas auf der Tour?
So ziemlich jedes Gerät kommt heute mit zusätzlichen Funktionen daher. Doch welche sind Sinnvoll und bringen einem etwas? Der MP3 Player in meinem Navi ist ganz nützlich. Einige Lieder als MP3 auf der Speicherkarte und unterwegs gibt es sicher die Chance sich neue Lieder zu organisieren. Perfekt um Am Abend am Lagerfeuer doch noch etwas Musik zu hören.
Alles was Spass macht, hat auch einen Nachteil. In diesem Fall frisst alles zusätzliche Speicher. Eine zusätzliche Speicherkarte hilft.

Das waren so die Probeme und Erfahrungen die ich auf der letzten grösseren Tour gemacht habe. Hoffe dass ich bei der nächsten Tour besser vorbereitet bin.

Related posts

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *