Der Tag war gekommen und ich konnte meinen Führerausweis beim Strassenverkehrsamt updaten,  aus A25 wurde A. 🙂

Praktisch zur gleichen Zeit kaufte ich mir meine neue Suzuki GSX-R 1000 K9, mein Traumbike.

 

 

Da ich gewisse Vorstellungen hatte wie mein Bike aussehen musste kam ich um Technische änderungen nicht herum.

 

Hier eine Liste der Technischen Änderungen:

 

Nummerhalter abgeändert
dunkle Blinker hinten
Spiegel vorne entfernt
Blinker auf Frontschale versetzt
Yoshimura Auspuffanlage
Bazzaz Quickshifter und TC-System mit Freiprogrammierbarem Steuergerät
Speziell gefräste Kupplungs und Bremshebel
Spezielle Lenkerenden
schwarz getönte Fahrerscheibe
diverse Kleber und Schrauben

 

Danach sah sie so aus:

 

Hier noch ein Paar Kennwerte:

 

MAX Leistung bei 12000 1/min
147KW (ca. 200PS)
MAX Drehmoment bei 10000 1/min
123Nm
Kompression
12.8:1
Hubraum
999cm3
Bohrung x Hub
74.5 x 57.3
Beschleunigung 0-100 km/h
2.5s
Beschleunigung 0-200 km/h
6.4s
Beschleunigung 0-300 km/h
12.2s

 

 Seit 2014 fahre ich mit dem Motorrad nur noch auf der Rennstrecke.
Dafür waren aber noch weitere Anpassungen nötig, diese findest du hier. LINK
Ich muss sagen es hat mir immer Spass gemacht mit meiner K9 sie hat mich nie im Stich gelassen. Aufgrund der immer härteren Gesetze in der Schweiz habe ich den Entschluss gefasst meine Aktivitäten mit der GSX-R auf die Rennstrecke zu verlegen. Aus meiner Sicht viel sicherer für Mensch und Maschine, zudem liegt der Spassfaktor der zugleich an den Adrenalinspiegel gebunden ist auf einem neuen Level.