Kategorien

Diese Website verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch dieser Website in Ihrem Computer dauerhaft oder temporär gespeichert werden. Zweck der Cookies ist insbesondere die Analyse der Nutzung dieser Website zur statistischen Auswertung sowie für kontinuierliche Verbesserungen.
In Ihrem Browser können Sie Cookies in den Einstellungen jederzeit ganz oder teilweise deaktivieren. Bei deaktivierten Cookies stehen Ihnen allenfalls nicht mehr alle Funktionen dieser Website zur Verfügung.Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Blogbeitrag

3 Jahre mit dem Mototent
Ausrüstung, Camping

3 Jahre mit dem Mototent 

3 Jahre mit dem MototentAnfang 2012 habe ich ein Zelt gesucht, jetzt 3 Jahre später ist es noch immer in meinem Besitz und ich bin glücklich damit. Zuletzt hatte ich es bei der 3 Wöchigen Tour durch Norwegen im September 2014 dabei. Vieles was mir beim letzten Rückblick aufgefallen ist. Für den Transport verwende ich inzwischen eine wasserdichte Packtasche von Sea to Summit. Mit den 4 Laschen des Packsackes lässt sich das Zelt wunderbar auf dem Motorrad festbinden.
Wie ich allerdings gesehen habe, hat hier auch LoneRider nachgebessert und verwendet jetzt eine andere Packtasche. Leider hatte ich selbst bisher noch keine Möglichkeit mir die Tasche genauer anzuschauen.

Wie bei allem, die negativen Punkte bleiben einem besser in Erinnerung.
– Heringe: Ganz klar, es gibt keinen Hering der in jedem Untergrund hält, doch die Originalheringe sind meiner Meinung doch etwas schwach ausgefallen. Ich verwende sie zwar noch immer aber habe jeweils 6 weitere Heringe für unterschiedliche Böden mit dabei.
– Ein Spanngummi eines Gestänges ist gerissen. Lässt sich aber leicht mit einem Knoten reparieren.

Tja, mehr gab es bisher nicht zusätzlich zu bemängeln am Zelt. Das was mir am Zelt gefällt überwiegt noch immer.
– Motorrad kann im Zelt parkiert werden.
– Zelthöhe reicht aus um sich im stehen umzuziehen.
– draussen Regnet es und man sitzt bequem im Zelt und wartet auf besseres Wetter.
– Innenzelt auch beim Aufstellen trocken.

 

 

Related posts

2 Comments

  1. 2. Gespann und Reiseendurotreffen in Teufen – Blindschleiche.ch

    […] war es Zeit zum gehen, da das Treffen gleich ums Eck liegt, habe ich auf das  Zelt verzichtet und Andreas wollte wegen seinem Fuss auch wieder nach Hause. So setzte ich ihn vor der […]

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *