Kategorien

Diese Website verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch dieser Website in Ihrem Computer dauerhaft oder temporär gespeichert werden. Zweck der Cookies ist insbesondere die Analyse der Nutzung dieser Website zur statistischen Auswertung sowie für kontinuierliche Verbesserungen.
In Ihrem Browser können Sie Cookies in den Einstellungen jederzeit ganz oder teilweise deaktivieren. Bei deaktivierten Cookies stehen Ihnen allenfalls nicht mehr alle Funktionen dieser Website zur Verfügung.Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Blogbeitrag

Tourtipp: St.Martin im Calfeisental
Tunnel nach St.Martin im Calfeisental
Tipps&Tricks

Tourtipp: St.Martin im Calfeisental 

Liegt nicht gerade an den bekannten Routen mit dem Motorrad, doch wer etwas Zeit mit bringt, der sollte einmal St.Martin im Calfeisental besuchen.

Der Abzweiger nach St.Martin liegt in Vättis gleich an der Strecke über den Kunkelspass. Die Strecke nach St.Martin hat einiges zu bieten. Über einige Serpentinen fährt man ins Tal hinein, irgendwann sieht man dann vor sich die grosse Staumauer des Gigerwaldsees. Durch einen ersten Tunnel kommt man hinauf auf die Staumauer. Die Strasse führt über die Mauer und am anderen Ende beginnt die schmale Strasse welche zwischen 9 und 18 Uhr jeweils nur für eine halbe Stunde je Richtung befahrbar ist. Zur vollen Stunde kann man nach St.Martin fahren, zur Halben Stunde aus dem Tal hinaus.

Tunnel nach St.Martin im Calfeisental
Tunnel nach St.Martin im Calfeisental

Auf der Strecke kommt man wieder durch einige Tunnel und die recht eng ausfallen können. Immerhin, ganz anders als der Tunnel auf dem Kunkelspass, der Boden ist befestigt und es gibt Licht. Unterwegs muss man dann immer darauf achten das auch Fussgänger auf der Strasse unterwegs sind. Gerade in den unübersichtlichen Kurven ein Risiko.

St.Martin ist sehr klein, am besten legt man eine Pause im einzigen Restaurant im Ort ein und dreht dann eine kurze Runde durch die Siedlung.

St.Martin im Calfeisental
Hauptstrasse durch St.Martin

Alle Gebäude sind hübsch hergerichtet. Die kleine Kapelle kann besucht werden zudem kann man sich im Dorfladen mit dem notwendigsten für die weiterfahrt eindecken. Das Dorf ist nicht das ganze Jahr über bewohnt. Für das meiste Leben wird wohl das Restaurant/Hotel sorgen.

Passt die Zeit für die Abfahrt, geht es die gleiche Strecke wieder hinaus aus dem Tal.

 

Related posts

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *