Lange wusste ich nicht recht, ob ich mich an das Thema heran wagen soll. Ist schliesslich etwas anderes vor Zuhörern ein Vortrag zu halten als hier auf dem Blog einfach über seine Erlebnisse zu schreiben. Doch jetzt versuche ich das einfach einmal, mein erster Reisevortrag.

Die Reise durch Russland nach Japan ist nun schon seit einigen Wochen vorbei und bis heute ging noch kein einziger Reisebeitrag auf meinem Blog online. Jedes mal wenn ich mich an den PC setze und die vielen Fotos anschaue kommen immer wieder neue Erinnerungen hoch. Viele schöne Erlebnisse, andere lassen mich heute noch erschaudern. Doch bei den vielen Notizen sehe ich den Text als nicht vollständig an, er kann einfach zu wenig die Erlebnisse und die Gefühle transportieren.

erster Reisevortrag: Abend am Laik Baikal in Russland

erster Reisevortrag: „Mit 105 km/h durch Russland“

Mein erster Reisevortrag hat den Titel „Mit 105 km/h durch Russland“. Wie es zu dem Titel gekommen ist und über andere Erlebnisse berichte ich im Vortrag.

Die Reise beginnt in Westerwald (D) am int. Vstromtreffen 2017 wo ich mich mit meinem Reisepartner treffe. Gemeinsam fahren wir nach Norden zur Fähre und werden dabei von ungläubigen Blicken verfolgt. Weiter über Finnland erreichen wir die Grenze zu Russland und damit beginnt das erste von vielen Abenteuern die wir noch erleben werden. 5 Wochen brauchen wir um Russland einmal von West nach Ost zu durchqueren bis wir früher als geplant Wladiwostok erreichen.

Die Ausreise ist recht schnell erledigt, und wir fahren per Fähre nach Südkorea und weiter nach Japan. Die Einreise in jedes Land ist immer etwas anders und daher speziell. Doch nach einigen Stunden Papierkrieg entlässt uns der Zoll und wir freuen uns endlich in Japan angekommen zu sein.

erster Reisevortrag: Unterwegs in JapanJapan ist anders als das was wir die letzten Wochen in Russland erlebt haben. Aber schnell gewöhnen wir uns an Linksverkehr, schmale Strassen und nachdem wir auch die erste Kontrolle der Polizei überstanden haben fühlen wir uns recht wohl in dem fernen Land.

Doch die Reise hat ein Enddatum und schon bald geht es wieder in Richtung Heimat. Die Motorräder per Schiff, die Fahrer per Flieger.
Am Flughafen von Narita trennen sich unsere Wege. Ich fliege zurück in die Schweiz, mein Reisepartner zurück nach Deutschland.

Interesse am Vortrag?

Ich hab bisher 3 Termine vorgesehen, das erste Interesse war so gross dass diese schon vor Veröffentlichung bereits ausgebucht sind. Sollte aber noch weitere Leser meines Blogs Interesse haben, so meldet euch doch bitte hier in den Kommentaren und lasst es mich wissen.

Sollte sich noch etwas ergeben oder es gibt neue Termine so meldet euch am besten bei meinem Newsletter an. So verpasst ihr keine Neuigkeit mehr.