Route: Andermatt, Furkapass,Grosser St.Bernhard, Colle San Carlo, kleiner St.Bernhard, Val-d Iser
Übernachtet: Hotel Auberge Saint Hubert *

Andermatt und Wallis

Gut gestärkt geht es über den Furkapass weiter ins Wallis.
Bereits gestern hab ich mich darüber genervt dass das Visier meines Helmes immer wieder beschlägt. Auf dem Furkapass sehe ich kaum noch etwas und so versuche ich es noch einmal mit einer Reinigung und etwas Antibeschlags Spray, den ich von BMW bekommen habe.

Visier reinigen
Visier demonieren und nochmals reinigen

111000 km und 111111 km

Unterwegs dann gleich zwei schöne Zahlen auf der Anzeige. 111000 km und etwas später auch 111111 km auf meiner BMW.

Unterweg

Einige Erinnerungen von der gefahrenen Strecke.

Wie man auf den Bildern sehen kann, es war der ganze Tag bewölkt. Das Wetter nicht sehr warm und doch hat es Spass gemacht auf Strassen unterwegs zu sein, die ich bisher noch nicht kannte.

Affiliatelinks/Werbelinks *
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Abendessen

Es ist nicht viel los in Val-d’Isère und wir sind froh doch noch ein Hotel für die Nacht zu finden. Es scheint einiges los zu sein, die Hauptstrasse ist von der Polizei abgesperrt und unser Hotel liegt direkt an dieser Strasse. Doch ein hilfsbereiter Polizist gibt uns den passenden Hinweis, die Zufahrt zum Hotel ist über ein Seitenweg möglich, wir sollen einfach über den kleinen Park zwischen Strasse und Hotel fahren.

Wir essen im La Baraque. Das Restaurant liegt direkt an der Hauptstrasse und auch nicht sehr weit von unserem Hotel entfernt.

Die Küche ist noch kalt, so bleibt mir etwas Zeit den vergangenen Tag in meinem Motorrad- Tagebuch zu notieren

Soweit zum ersten Tag in Frankreich. Bald geht es mit dem nächsten Tag weiter.

Hier geht es weiter zum dritten Tag der Seealpen Tour 2018.