Kategorien
Diese Website verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch dieser Website in Ihrem Computer dauerhaft oder temporär gespeichert werden. Zweck der Cookies ist insbesondere die Analyse der Nutzung dieser Website zur statistischen Auswertung sowie für kontinuierliche Verbesserungen.
In Ihrem Browser können Sie Cookies in den Einstellungen jederzeit ganz oder teilweise deaktivieren. Bei deaktivierten Cookies stehen Ihnen allenfalls nicht mehr alle Funktionen dieser Website zur Verfügung.Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Blogbeitrag

Motoz Tractionator GPS tubeless – Erste Erfahrungen mit 1000 KM
Motorrad Technik

Motoz Tractionator GPS tubeless – Erste Erfahrungen mit 1000 KM 

Vor einigen Wochen war mir der Reifenhersteller Motoz noch gänzlich unbekannt. Über ein Facebook Post wurde ich darauf aufmerksam und ich hab mich selbst schlau gemacht. Bei meiner BMW war ein Reifenwechsel notwendig.

Und wenn man der Werbung glauben schenkt, hat man hier die eierlegende Wollmilchsau unter den Adenture Reifen, steht so zumindest auf ihrer Webseite.
Weltklasse-Performance für den Adventure Rider Entworfen für optimale Traktion im Gelände. Technisch stärker als viele andere Adventure-Reifen. Tieferes Profil als die meisten Adventure-Reifen, mit Abstands erprobter Mischung, die speziell für eine Vielzahl von Bedingungen entwickelt wurde.

Blöcke, die sich selbst schärfen, um die Lebensdauer des Reifens zu verbessern, und die sich selbst schützen, um die Lebensdauer des Reifens zu verlängern.

MOTOZ TRACTIONATOR REIFEN – Die ultimativen Langstrecken Reifen!

Soviel die Werbung, aber was ist mein Eindruck nach etwas mehr als 1000 km?

Der Motoz Tractionator GPS auf trockener Strasse

Um ausgiebig auf Schotter zu fahren, dazu fehlen mir einfach die Möglichkeiten. Daher war ein grossteil der ersten 1000 km mit dem Motoz Tractionator GPS auf der Strasse.
Nach einem vorsichtigen Start mit dem Reifen geht es inzwischen recht flott in Schräglage. Feedback beim Fahren ist gut, gerade wenn man bedenkt dass es ein „Adventure“ Reifen ist.

Verschleiss ist beim Reifen so gut wie keiner zu erkennen. Zumal nicht wenn ich mit dem Profiltiefenmesser nachmesse.

 Motoz Tractionator GPS

Positiv überrascht bin auch ich von seinem Verhalten auf Bitumenflicken. Die nimmt der Reifen als ob sie nicht da währen. Bisher hat der Reifen kein einzies mal auch nur ein kleiner Rutscher angezeigt.

Die vom Hersteller angegebene 50% Strasse / 50% Schotter verdient der Reifen.

Erfahrungen auf Schotterstrassen

Der Hinterreifen lässt sich in beide Drehrichtungen montieren. Die eine Richtung soll für besseren Vorschub im Gelände dienen, die andere Richtung für weicheres Kippen in Kurvenlage auf der Strasse sorgen.

 Motoz Tractionator GPS

Ich hab den Reifen für den Strassenbetrieb aufgezogen. Und doch sind inzwischen einige Kilometer auf Schotterstrassen gefahren worden. Der Reifen fühlt sich auf Schotter sichtlich Zuhause.

Speziell hat mir das verhalten bei tiefem Schotter gefallen. Einige Abschnitte meiner Touren haben mich auch in wenig befahrende Strecken geführt und da war auch eine lange Baustelle dazwischen. Der unverdichtete Untergrund der gerade abgeladen wurde, war die perfekte Unterlage für den Reifentest.
Dabei gab es nichts zu bemängeln. Der Reifen hat für ordentlich Vorschub gesorgt.

Und bei Nässe?

Viele Möglichkeiten gab es bisher nicht den Reifen bei Nässe zu fahren. Das was einer Regenfahrt noch am nächsten kommt war ein Platzregen durch den ich gefahren bin. Das war ein kurzer aber sehr starker Regen bei dem viel Wasser auf der Strasse lag.
Da habe ich den Eindruck bekommen, dass der Reifen dieses Wetter weniger gern hat.

Das war aber nur eine kurze Strecke. Ich denke, bis ich die nächsten Reifen aufziehe gibt es noch weitere nasse Fahrten bei dem ich einen besseren Eindruck vom Reifen bekomme.

Schwächen vom Motoz Tractionator GPS

Es gibt auch einige Punkte die mir nach den ersten 1000 km nicht gefallen.

Als erstes fällt einem die Lautstärke auf, die beim fahren entsteht. Er dürfte nach meiner Meinung etwas lauter sein, als vergleichbare Reifen.

 Motoz Tractionator GPS

Als nächstes fällt einem die Härte des Reifens auf. Je nach Geschwindigkeit bekommt man den Eindruck man spürt jeden einzelnen Profilblock über den man rollt. Bei meiner GS merkt man das ganz speziell bei ca. 50km/h.
War das Feedback am Anfang noch recht startk, so hat sich das aber inzwischen immer weiter gelegt. Das sollte sich also mit der Zeit herausfahren.

erstes Fazit zum Motoz Tractionator GPS

 Motoz Tractionator GPS

Zum aktuellen Stand habe ich einen sehr positiven Eindruck vom Motoz Tractionator GPS gewonnen. Bei trockener Strasse hat man einen guten Reifen der einem eine flotte Fahrt zulässt. Auf Schotterpisten und leichtem Gelände kommt man gut voran.

Bei Nässe fehlt mir noch die Erfahrung um mir eine Meinung zu bilden.

Jetzt bin ich gespannt darauf wie lange der Reifen hält. Nach dem ersten Eindruck nach könnte der Motoz Tractionator GPS ein Langläufer sein.

Wer nun neugierig wurde und den Reifen selber auf seinem Motorrad fahren möchte. Es gibt noch nicht viele Händler welche den Reifen im Angebot haben. In der Schweiz gibt es den Reifen bei MMD Adventures.

Related posts

1 Comment

  1. X_FISH

    Speedindex ist »T«, richtig?

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *