Kategorien
Motorrad Prüfungsfahrt 2012 im Kanton St. Gallen
Yamaha TDM 850
Motorrad

Motorrad Prüfungsfahrt 2012 im Kanton St. Gallen 

Vor genau 10 Jahren habe ich die Prüfung für die grosse Motorradkategorie A bestanden. Grund genug noch einmal darauf zurückzublicken und nochmals die Route anschauen, die ich damals als Prüfungsroute fahren musste. Die Strecke ist auch nach 10 Jahren noch möglich, dürfte aber aufgrund von Änderungen, gerade in den Quartieren, etwas schwieriger zu fahren sein.

Yamaha TDM 850

Es ist auch ein Rückblick auf die Yamaha TDM 850, die ich damals noch besessen habe.

Motorrad Prüfungsfahrt 2012

Der folgende Beitrag stammt aus dem Jahr 2012.

Bestanden, und ich habe doch echt geglaubt, dass ich die Motorrad Fahrprüfung vermasselt habe.

Aber beginnen wir am Anfang der Prüfung. Prüfungsort war das Prüfcenter in Winkeln SG.
Wie allgemein üblich musste erst der Parkour gefahren werden. Dieser besteht in Winkeln aus Slalom, Spurgasse und anschliessendem Acht fahren. Also gut 3 m vor dem Startpunkt zum Slalom gehalten und auf das Startzeichen des Experten gewartet. Dann die Strecke abgefahren, 2 Runden in der Acht gedreht und dann ging es weiter zum Bremstest. Um ehrlich zu sein, ich weiss nur noch, dass ich voll in die Eisen gestiegen bin, Hinterrad hat gequietscht und auch die Vordergabel hat sich schön ein gefedert. Aber keine Ahnung mehr, wie schnell ich fuhr oder ob ich wirklich gerade ausgesehen habe, als ich gebremst habe. Das ging irgendwie alles ganz automatisch.

Gleich nach mir und meinem Mitprüfling gingen 2 Rollerfahrerinnen auf den Parkour. War noch lustig diesen zuzuschauen. Denn die wieselten die Strecke nur so ab.

Da mein Experte noch in Ausbildung war, begleitete ihn ein zweiter Experte. So war auf der ganzen Fahr immer jemand hinten drauf. Zudem war ich zuerst mit dem Experten daran und fuhr voraus. Die Prüfungsfahrt gibt es unten in der Google Map, die Daten habe ich mit meinem Holux GPS Tracker aufgezeichnet.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Gerade die Quartierstrassen mit den unübersichtlichen Rechtsvortritten und Fahrzeugen die am Strassenrand geparkt waren haben einen doch dazu gezwungen sich permanent umzuschauen, Blinker zu setzen und auf den Vortritt, sowohl von Autos als auch Fussgängern zu achten.

Auf den Strecken ausser Orts war es kaum möglich auf die maximal zulässigen 80 km/h zu kommen. Zum einen liess es die Strecke nicht zu oder aber, es ging so Bergauf (z.B. Strecke Spisegg nach Engelburg) dass ich schon mit Vollgas nur langsam schneller wurde.
Auf ca. der Hälfte der Strecke, in meinem Fall auf der Strasse hoch auf den Tannenberg wurde gewechselt. Zum einen war ich froh nicht mehr auf die Anweisungen zum Abbiegen achten zu müssen, zum anderen musste ich jetzt gleich doppelt aufpassen. Denn die Prüfung ist noch nicht vorbei. Durch Andwil hindurch ging es nach Arnegg und von dort über die Autobahn zurück nach Winkeln, ans Ende der Prüfungsfahrt.

Die Experten zogen sich in ein Sitzungszimmer zurück und wir durften auf ihr Ergebnis warten. Vor der Türe habe ich mit dem zweiten Fahrer gesprochen und der hatte mich doch bei einigen Sachen gesehen, die nicht so ganz ok sein könnten. Zum einen hätte ich über eine längere Strecke den Blinker nicht zurückgenommen. Zugegeben, ein leidiges Problem von mir, was mir immer wieder geschieht. Aber gerade bei der Prüfung habe ich immer wieder auf den Ausknopf des Blinkers gedrückt, um wirklich sicher zu sein, dass der Blinker nicht mehr an ist.

Nach kurzer Wartezeit wurde ich in das Büro gerufen und der Experte hat mir zur bestandenen Prüfung gratuliert. Als Tipp für die Zukunft hat er mir noch einige Punkte aufgelistet, die ich auf der Prüfungsfahrt nicht so gut gemacht hätte. Zum einen einmal den Blinker nicht zurückgenommen, ein anderes Mal war ich etwas zu schnell als die erlaubten 50 km/h.
Ich wurde nach Hause geschickt, mit dem Hinweis ich soll das L abmontieren. Den neuen Führerschein soll ich in den nächsten Tagen per Post erhalten.
Meinem Mitprüfling erging es dagegen nicht so gut. Er hat die Prüfung nicht bestanden. Wieso weiss ich leider nicht.

Motorrad

Motorrad Prüfungsfahrt 2012 im Kanton St. Gallen

Related posts

1 Comment

  1. s

    du weisst noch deine exakte prüfungsroute?

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *