Kategorien

Diese Website verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch dieser Website in Ihrem Computer dauerhaft oder temporär gespeichert werden. Zweck der Cookies ist insbesondere die Analyse der Nutzung dieser Website zur statistischen Auswertung sowie für kontinuierliche Verbesserungen.
In Ihrem Browser können Sie Cookies in den Einstellungen jederzeit ganz oder teilweise deaktivieren. Bei deaktivierten Cookies stehen Ihnen allenfalls nicht mehr alle Funktionen dieser Website zur Verfügung.Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Blogbeitrag

Suica Karte – Bargeldlos in Tokyo
Tipps&Tricks

Suica Karte – Bargeldlos in Tokyo 

Was ist die Suica Karte?

Die Suica Karte (JR East) ist eine berührungslose, wiederaufladbare elektronische Fahrkarte. Eingeführt im November 2001 von der JR East (East Japan Railway Company) wird sie heute in mehreren Regionen akzeptiert.

Für wen lohnt sich die Karte?

Wer sich für einige Zeit in Tokyo aufhält, dem würde ich die Karte empfehlen. Sie erleichtert die Zahlung bei der Nutzung von ÖV und in vielen Shops.
Bei der Nutzung des ÖV ist es möglich, den Preis auf den Yen genau abgerechnet zu bekommen. Da die Automaten keine 1 oder 5 Yen Stücke haben, wurden dort die Preise auf den nächsten 10er Yen Betrag aufgerundet. Man spart sich so also den einen oder anderen Yen pro Fahrt.

Den grösseren Vorteil empfinde ich im einfachen Umgang mit Bargeld,  zum Beispiel beim 7-Eleven. Einkauf an der Kasse abgeben, Karte auf das Lesegerät halten und schon ist bezahlt!

Kein herauskramen von nicht geläufigen Münzen und es sammelt sich auch kein Wechselgeld an. Gerade die kleinen 1-Yen Münzen sammeln sich sonst schnell an und füllen einem die Geldbörse ohne dass man sie wieder los wird.
Automaten nehmen die kleinen Münzen nicht an.

Wo kann sie eingesetzt werden?

Als Fahrkarte kann die Suica Karte in den Regionen Tokyo, Osaka, Hiroschima, Nara, Himeji, Fukuoka, Sapporo, Sendai, Okohama, Kamakura, Hakone, Nikko, Nagoya, Kumamoto und Beppu eingesetzt werden.
Zusätzlich kann sie auch als digitale Geldbörse verwendet werden. Die Geschäfte haben dies mit einem Aufkleber am Eingang gekennzeichnet.

In Tokyo ist es z.B. in den 7-Eleven Shops möglich.  

Wo bekomme ich die Karte?

Es gibt einige Anbieter, welche die Karte online vertreiben – dazu einfach bei Google nachfragen. Auch gibt es offizielle Verkaufsstellen in Japan, wo man sie direkt im Laden beziehen kann.
Man bekommt die Karte aber auch direkt an den Verkaufsautomaten. Das ist meiner Meinung die einfachste Art und man kann schon einmal etwas Hemmungen abbauen, den Automaten zu bedienen.

neue Suica Karte am Automaten kaufen?

JR East Automat auf japanisch, kaufen einer Suica Karte
JR East Ticketautomat englisch
Auswählen was man kaufen möchte, unten links kann eine neue Suica Karte gekauft werden.
JR East Ticketautomat auswahl SUICA Karte
Auswählen was man möchte. Eine normale Suica Karte oder eine Personalisierte Karte (mySUICA). Als Tourist reicht die normale Karte.
JR East Ticketauotmat Betrag zum Aufladen auswählen
Ausweählen wieviel Geld gleich auf die Karte kommen soll. Für eine Woche in der man in der Stadt herum fährt, sollten 4000 Yen reichen.
JR East Ticketautomat Bargeld ausgefählt
Bezahlen
JR East Ticketautomat Ein und Ausgabeschlitze
beim rechten Pfeil kommen die Noten hinein, beim linken Pfeil kommt die neue Karte heraus.

Suica Karte aufladen?

JR East Ticketautomat Ein und Ausgabeschlitze
Karte in den Automanten einführen

Fürt man eine Karte in den Automaten ein, springt er direkt auf das Menu um die Karte aufzuladen. Dabei muss man die Karte nicht mit einem fixen Betrag füllen sondern kann einfach das Bargeld einwerfen welches man in der Tasche hat.

Tipp: Ich hab jeweils am Abend kurz bevor es ins Hotel ging, das Kleingeld aus meinen Taschen auf die Karte geladen.

Kleingeld, Wechselgeld, Yen, Rubel, Schweizer Franken,
Bargeld direkt auf die Karte laden

Wie verwendet man die Suica Karte beim Zugfahren?

Am einfachsten beobachtet man die anderen Reisenden.
Der Ablauf an der Schranke ist ganz einfach. Einfach die Karte auf das Lesefeld halten, die Schranke wird freigegeben und man kann den Bahnhof betreten.

Dabei wurde gespeichert wo man sich gerade befindet. Beim Verlassen am Zielbahnhof hält man die Karte wieder an den Leser und der Betrag wird abgebucht.

Ist der verfügbare Betrag auf der Karte zu klein, wird die Schranke nicht freigegeben. Man muss dann an einem Automaten die Karte aufladen.

Andere Einsatzmöglichkeiten für die Suica Karte?

In Tokyo gibt es zahlreiche Shops und Automaten, an welchen mit der Suica Karte bezahlt werden kann. Sie sind mit einem Suica Aufkleber gekennzeichnet.

Suica Karte zurückgeben? Restbetrag wieder erhalten?

Am Ende der Reise kann man die Karte einfach wieder abgeben. Das sollte man in der Stadt machen, in der man die Karte gekauft hat. Dort einfach an einen Service Schalter der JR East gehen

Suica Karte mit Apple Pay nutzen?

Für die Besitzer eines iPhones gibt es die Möglichkeit, die Suica Karte auf ihr Telefon zu bringen. Dazu gibt es von Apple eine Anleitung wie die Suica Karte der Wallet App hinzugefügt wird.

Verfällt das Geld auf der Suica Karte?

Nein, das Geld bleibt erhalten. Die Karte hat aber eine Ablauffrist von 10 Jahren. Danach kann die Karte gegen eine neue Karte eingetauscht werden. Das auf der Karte gespeicherte Geld wird übertragen.

Related posts

4 Comments

  1. Silencer

    Ja cool, danke für die ausführliche Anleitung! Wie sieht es eigentlich mit Waschsalons in Japan aus, musstest Du die mal nutzen? Und nochwas: Du hattest eine japanische Übersetzung Deines Führerscheins dabei. Hätte es ein internationaler Führerschein auch getan? Und wo hattest Du die Übersetzung her? Entschuldige bitte, falls ich nerve, aber ich bin gerade etwas aufgeregt – Ende Oktober geht es bei mir los nach Japan.

    1. Marco

      Hallo Silencer, hoffe dir hilft die Anleitung wenn du in Japan bist.
      zu deinen Fragen.
      1) ich hab die Waschmaschine im jeweiligen Guesthouse oder Jugendherberge genutzt. Meine Erfahrung ist dass die aber alle recht einfach zu bedienen. Geld einwerfen und auf Start drücken. Meistens gibts nur eine Option, ein grüner Knopf…
      2) ja, du brauchst eine japanische Übersetzung des Führerscheins. Internationaler Führerschein wird nicht anerkannt. Das Problem ist, du brauchst ein Dokument dass ein japanischer Polizist lesen kann. Du kannst die Übersetzung wahlweise in Japan bei der JAF beantragen (dauer wohl min. 5 Arbeitstage) oder du machst das vorher über einen Dienstleister der das macht. Ich hab meine Übersetzung über http://www.japan-experience.de bekommen.

  2. Silencer

    Vielen Dank! Waschpulver hattest Du mitgenommen?

    1. Marco

      stell dir vor, Waschpulver kennen sie in Japan auch ;)
      Das gibt es meistens gleich vor Ort, in 2 Unterkünften war das im Preis inklusive und bei einer konnte man es zusätzlich kaufen. Meistens gleich in praktischen Portionen.

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *