Kategorien

Diese Website verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch dieser Website in Ihrem Computer dauerhaft oder temporär gespeichert werden. Zweck der Cookies ist insbesondere die Analyse der Nutzung dieser Website zur statistischen Auswertung sowie für kontinuierliche Verbesserungen.
In Ihrem Browser können Sie Cookies in den Einstellungen jederzeit ganz oder teilweise deaktivieren. Bei deaktivierten Cookies stehen Ihnen allenfalls nicht mehr alle Funktionen dieser Website zur Verfügung.Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Blogbeitrag

[Anzeige] Rennzelt von XLMOTO
Ausrüstung

[Anzeige] Rennzelt von XLMOTO 

Ein Rennzelt für einen Motorrad-Reisenden?

Viele die mit dem Motorrad reisen haben auch ein Zelt dabei. Doch heute soll es einmal um eine andere Art von Zelt gehen. Ein Pavillon Zelt hatte ich schon länger auf meiner Anschaffungsliste.
Wann immer ich Besuch beherberge gibt, es zwar ein Gästezimmer für den Besuch, doch das Motorrad musste im Garten unter freiem Himmel übernachten.

Vor einiger Zeit wurde ich angeschrieben und gefragt, ob ich ihr Rennzelt* von XLMOTO präsentieren möchte. Das kommt gerade sehr gelegen.

Rennzelt von XLMOTO

Eckdaten zum Rennzelt von XLMOTO

Der Postbote hatte bei der Lieferung doch schwer zu tragen. Das Packet ist nicht das kleinste und hat auch ein ordentliches Gewicht.

  • Fläche: 3m x 3m
  • Höhe: max 3.2m
  • Gewicht: 33 kg
  • Packmass: 30cm x 35cm x 165 cm
  • Materialien: Stangen sind aus Stahl, Plane aus PU-beschichtetes Polyester
XLMOTO

Erster Aufbau und mein erster Eindruck

Die Werbung verspricht dass das Zelt in 4 Sekunden aufgestellt ist. Gut, wenn 4 Personen helfen, das Zelt auch mit Dach schon vorbereitet ist, klappt das sicher. Doch ich muss mich erst einmal einen Überblick verschaffen.

Der Aufbau selbst ist dann nicht wirklich schwierig. Schon nach wenigen Minuten steht das Zelt und ich befestige die Seitenwände. Leider war es an dem Tag ziemlich windig und so war es nicht leicht die Seitenwände in den Griff zu bekommen.

Für die Fotos hab ich dann auch eine Wand wieder abgenommen, da mir der Wind das Zelt wohl weg geweht hätte…

Details zum Rennzelt von XLMOT

Es gibt einige Details, die mir beim ersten Aufstellen vom Zelt ins Auge gesprungen sind.

Höhenverstellung

Das Zelt ist höhenverstellbar! Schon wenn man die 4 Stangen im ersten Loch arretiert ist die Höhe angenehm um darunter zu stehen. Ganz ausgefahren erreicht man eine Höhe von 3.2 m.
Die Verstellung ist dabei sehr bequem mit einem Kippschalter gelöst. Das schöne dabei, kein Stift den man hinein drücken muss und bei dem man sich den Finger einklemmt wenn man die Höhe verstellen möchte.

Klettverschluss, Rennzelt von XLMOTO

Das Dach sowie die Seitenwände werden mit Klettverschlüssen zusammen gehalten.
Am Tag als ich das Zelt testweise aufgebaut habe, hat es ziemlich stark gewindet und doch war es recht einfach die Aussenwände in den Griff zu bekommen. Daher muss ich gestehen, eine gute und funktionale Lösung.

Dach, Rennzelt von XLMOTO

Das Dach ist jetzt nichts aussergewöhnliches, doch es hat mir durch seine stabile Verarbeitung gut gefallen.

Nachbesserung notwendig

Das Gewicht von 33 kg ist schon ordentlich. Für den Transport liegt ein Packsack bei in dem das Zelt und die Wände verpackt werden können.
Bei meinem Zelt ist es so dass die Füsse ziemlich scharfkantig sind. Ich könnte mir gut vorstellen dass mir einer der Füsse, beim Transport den Transportsack aufschneidet.
Das Problem kann ich aber selbst beheben und werde bei Gelegenheit die Kanten der Füsse etwas abrunden und die scharfen Kanten entfernen.

weitere Verwendung schon geplant

Leider hatte ich nur sehr wenig Zeit das Zelt zu testen. Dieses Jahr gibt es aber noch die eine oder andere Gelegenheit an welchem das Rennzelt zum Einsatz kommen wird. Mehr gibt es dann im Abschnitt Ausrüstung zu lesen.

Rennzelt von XLMOTO

Neugierig geworden? Hier* kannst du dein Rennzelt bestellen. Das Zelt ist bis zum 14.4.2019 bei XLMOTO noch zum Aktionspreis zu bekommen.

Related posts

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *