Kategorien

Diese Website verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch dieser Website in Ihrem Computer dauerhaft oder temporär gespeichert werden. Zweck der Cookies ist insbesondere die Analyse der Nutzung dieser Website zur statistischen Auswertung sowie für kontinuierliche Verbesserungen.
In Ihrem Browser können Sie Cookies in den Einstellungen jederzeit ganz oder teilweise deaktivieren. Bei deaktivierten Cookies stehen Ihnen allenfalls nicht mehr alle Funktionen dieser Website zur Verfügung.Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Blogbeitrag

Was macht mein Motorrad im Winter?
Motorrad

Was macht mein Motorrad im Winter? 

X_FISH von 600ccm.info hat es schon richtig bemerkt. Bei den deutschsprachigen Motorradbloggern herrscht zurzeit Winterpause. Bei einigen gibt es nichts Neues zu lesen, andere sind dabei noch die letzten Reisen vom letzten Jahr aufzuarbeiten und andere planen die kommende Saison schon einmal vor auf ihrem Blog.

Ich kann mich da nicht ausnehmen, die Serie zur Reise nach Frankreich und Italien ist hier gerade erst gestartet und was ich 2019 so vor habe, das kann man in diesem Beitrag nachlesen.

Motorräder im Winterschlaf?

In der Schweiz gibt es keine Saisonkennzeichen. Man könnte die Nummernschilder zwar hinterlegen und sobald das Wetter wieder besser wird sich das Kennzeichen wieder holen. Doch ich will auch einmal spontan losfahren können, wenn das Wetter und die Strasse es erlauben. Daher bleibt das Nummernschild auch im Winter am Motorrad.

Unterwegs auf dem Motorrad im Winter?

Wenn möglich bin ich das ganze Jahr über auf dem Motorrad unterwegs. Worauf dabei zu achten ist, darüber wurde schon berichtet. Doch solange viele Strassen so aussehen, verlasse ich mich lieber auf mein Auto.

Winterstrasse in der Ostschweiz, Motorrad im Winter

Heizung und Batterieladegerät für die Bikes im Winter

Meine Motorräder stehen, bei nichtgebraucht, in einer Garage. Anfang Winter, oder nach gebrauch, werden die Motorräder gereinigt, bevor sie wieder in die Garage kommen.
Für eine Temperatur über dem Gefrierpunkt sorgt ein Forstwächter. Damit sollen zu starke Temperaturschwankungen, vor allem in den negativen Bereich vermieden werden.

Die Batterien hänge ich, wenn ich die Motorräder über längere Zeit nicht brauche, an ein Ladegerät*. Meine Ladegeräte können die Batterien mit einer Erhaltungsladung auch über längere Zeit voll aufgeladen halten.


Soweit zu meiner Routine bei meinen Motorrädern im Winter.

Wie sieht es bei euch aus?
Winterpause oder Ganzjahresfahrer?

Related posts

3 Comments

  1. X_FISH

    Danke für deinen Beitrag zur Blogparade. Kommt das mutmaßlich von dir verwendete CTEK MXS 5.0 mit dem CAN-Bus der BMW klar? Oder musst du es direkt an die Batterie anschließen (anstatt die Bordsteckdose verwenden zu können)?
    Meine Bastel F 800 R mag mein Saito Ladegerät nicht an der Bordsteckdose, der CAN-Bus schaltet die Steckdose ab. Daher ist kein Laden darüber möglich. Also flugs die Verkleidung abgebaut und das Ladegerät direkt an die Batterie angeschlossen.
    Wenn das mit dem CTEK MXS 5.0 einfacher gehen sollte wäre das eine Kaufüberlegung wert…

    1. Marco

      Muss dich leider enttäuschen.
      Ich hänge das Ladegerät auch direkt an die Batterie.

      1. X_FISH

        Merci für die Antwort. Also entweder passend von BMW (was wohl einen Code sendet damit das Steuergerät nicht abschaltet) oder ganz klassisch die Ösen mit an die Pole schrauben. War früher auch nicht schlecht, dann macht man es eben weiter so. :D

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *