Kategorien

Diese Website verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch dieser Website in Ihrem Computer dauerhaft oder temporär gespeichert werden. Zweck der Cookies ist insbesondere die Analyse der Nutzung dieser Website zur statistischen Auswertung sowie für kontinuierliche Verbesserungen.
In Ihrem Browser können Sie Cookies in den Einstellungen jederzeit ganz oder teilweise deaktivieren. Bei deaktivierten Cookies stehen Ihnen allenfalls nicht mehr alle Funktionen dieser Website zur Verfügung.Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Blogbeitrag

Polizist mit Elefantengedächtnis
Marco's Motorrad

Polizist mit Elefantengedächtnis 

Auf dem Nachhauseweg von der Arbeit war es vor einigen Tagen wiedereinmal soweit. Schon von weitem hab ich die orangen Westen gesehen. Als ich näher komme tritt einer der Polizisten auf die Strasse und gibt mir Zeichen auf den Parkplatz zu fahren. 
Heute bin ich mit der Honda unterwegs. Gedanken wie, „war ich zu schnell?“ oder „hab ich etwas falsch gemacht ?“ rasen durch meinen Kopf. 

Ich fahre zur Polizistin, die mich heranwinkt und schalte den Motor aus. Redet sich so doch auch gleich viel angenehmer. 
Schnell ist klar, ich hatte einfach „Pech“ und wurde für eine allgemeine Verkehrskontrolle heraus gezogen.

Allgemeine Verkehrskontrolle

Der übliche Prozess startet und als erstes wird nach Führerschein und Fahrzeugpapieren gefragt. Ersteres ist kein Problem, Zweiteres schon, die liegen Zuhause. Aber anhand vom Nummernschild sollte es der Polizei sicher möglich sein auch das zu prüfen.

Die Abfrage läuft und in der Zwischenzeit unterhalte ich mich mit der Polizistin.


Neben mir steht ein Auto welches aber bald wieder weiter kann. Der Polizist kommt ebenfalls zu mir und das Gespräch erweitert sich.
Er fährt selbst Motorrad und zeigt Interesse an meiner Honda.

Polizist mit Elefantengedächtnis

Plötzlich kommt er ins stocken, überlegt kurz und meint dann. Er hätte mich vor 2 Jahren schon einmal kontrolliert. Damals hat das Motorrad noch etwas anders ausgesehen und der Kilometerzähler stand damals auch erst bei 2.

Als ich meine Honda beim Händler abgeholt habe fuhr ich tatsächlich nach knapp 2 Kilometern in die erste Verkehrskontrolle. Ein Polizeifahrzeug hatte sich damals vor mich gesetzt und durch Textanzeige aufgefordert anzuhalten. Damals bin ich aufgefallen als ich doch noch etwas sehr zurückhaltend mit dem Motorrad unterwegs war und aus dem Kreisverkehr nicht so beschleunigt habe wie sie es erwartet hätten.
Neues Motorrad und ein Blick auf den Totalwert auf dem Tacho hat gereicht und ich konnte damals weiterfahren.

Er zeigte sich doch beeindruckt dass ich inzwischen doch auf knapp 8000 km mit dem Motorrad gekommen, damit schon bis ans Mittelmeer gefahren (HAT 2018) und es dann doch „nur“ mein Zweitmotorrad ist.
Damals hätte er nicht damit gerechnet das ich damit so viel fahre.

Abends auf dem Albulapass mit der Honda

Die Überprüfung meiner Angaben zum Motorrad ist inzwischen abgeschlossen. Alle Angaben stimmen und ich darf weiter, nicht ohne den Hinweis, die notwendigen Fahrzeugpapiere in Zukunft doch bitte dabei zu haben.

Ein Polizist mit Elefantengedächtnis, denke ich noch, als ich nach Hause fahre…

Related posts

4 Comments

  1. X_FISH

    Wenn er dich jetzt nächstes mal mit der BMW erwischt kommt er aber sicherlich völlig durcheinander. :D

    1. Marco

      Er weiss ja dass die Honda nicht mein primäres Motorrad ist. Aber wenn er mich erkennt, dürfte es sicher Lustig werden.

  2. Dominique

    Salü Marco

    Schöner Beitrag – ich musste schmunzeln.
    So lange der Polizist nur ein Elefantengedächtnis bei guten Dingen hat, dann ist ja alles in Ordnung. ;-)

    Ich wünsche Dir allzeit unfallfreie Fahrt und nur positive Kontakte mit den Gesetzeshütern.

    Liebe Grüsse
    Dominique

    1. Marco

      Hallo Dominique, freut mich dass dir mein Beitrag gefällt. Man kann es ja auch mal erwähnen wenn die Begegnung mit der Polizei nicht mit einem Ticket sondern mit einem positiven Erlebnis ausgegangen ist. ;)

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *